Logo - Villa Franzi

Villa Franzi

Villa Franzi

  • Villa Franzi
  • Villa Franzi

Das erste mal im Land, was würde uns dort erwarten? Wir hatten nur sehr wage Vorstellungen, ein Haus in Strandnähe, etwas außerhalb der Stadt, dem andalusischen „Conil de la Frontera„.

Als wir dann unser Haus sahen, waren wir überwältigt, 20 Meter von der Steilküste entfernt direkt am Meer stand dort  ein Schneeweißer Traum von Haus mit Terrasse, Dachterrasse, Innenhof und Garten. Die Aussicht war ein überwältigender Blick über das Meer bis hin zum Leuchtturm am Hafen. Dies war unser Zuhause für 2 Wochen.

Eine Treppe zum Strand, die in die Steilküste eingearbeitet wurde, war das einzige Hindernis um zum Strand zu kommen, keine 5 Minuten und wir waren im Meer, und zwar beinahe allein. Das gibt es eigentlich nicht, doch hier erlebten wir es Hautnah. Das mit dem „außerhalb vom Ort“ machte sich so sehr angenehm bemerkbar.

Es stand nach kurzer Zeit fest das wir mit Sicherheit hier öfter unseren Urlaub verbringen wollten, jedoch mussten wir uns nach einer neuen Unterkunft umsehen, da der Besitzer das Haus kurz nach unserem Urlaub verkaufte. Nun ist die „Villa Franzi“ umgebaut und heißt „Villa Max“, und ein normal arbeitender Mensch kann sich den Preis der verlangt wird nicht mehr leisten. Und vor allem, der Charme wurde leider entsorgt, nun wohnt man im kalten Luxus.