Logo - Sassnitz im November

Sassnitz im November

Sassnitz im November

Wir hatten ein paar Tage frei, und so machten uns über das Wochenende auf den Weg nach Sassnitz auf der Insel Rügen.

Vor ein paar Jahren waren wir schon einmal kurz für ein paar Stunden dort und nahmen uns vor das nächste mal mehr Zeit mitzubringen. Nun war es soweit, eine Wohnung war gebucht und das Wetter war für Mitte November recht ordentlich, wir standen auf einem Steg und hielten unsere Nasen in den kräftigen kalten Wind der von der Ostsee her blies. Hinter uns am Strand sahen wir auf die Altstadt mit ihren Balkon verzierten Häuser.

Sassnitz - Promenade der Altstadt

Viele dieser Häuser wurden komplett renoviert und umgebaut, am beeindruckendsten waren die Balkone und Erker mit ihren Verzierungen.

Sassnitz - sehr schön verzierte Balkone

Es war sehr ruhig um diese Jahreszeit, doch das war es was wir suchten, wir genossen die Zeit ohne hetze und hast. Der Hafen zum Teil recht idyllisch, Fischer kommen vom Fischfang und zerlegen und verkaufen den Fisch direkt an der Anlegestelle. Natürlich umringt von einer schar Möwen die darauf warten das er die Abfälle ins Meer wirft. Das anschließende Zanken und Streiten der Möwen ist herrlich anzusehen.

streitende Möwen im Hafen

Doch die großen Schiffe halten hier schon seit Jahren nicht mehr, die Eisenbahnanschlüsse sind abgerissen und die Gebäude beherbergen nun meist Restaurants und Souvenir Geschäfte.

Hafen - Sassnitz im abendlichen Sonnenschein

Da wir uns lieber selbst versorgen haben wir uns eine schöne Wohnung im Internet ausgesucht. Sie versprach eine sagenhafte Aussicht und hielt alle versprechen des Vermieters, so das ich Ihn sehr gerne weiterempfehlen möchte. Sie finden die  Wohnung unter dieser Adresse – www.villa-fernsicht-ruegen.de.

Sassnitz

  • Möwen